slide1 1920x532

Saisoneröffnung

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Gegen Buchsbaumzünsler hilft nur Chemie

Obst- und Gartenbauverein eröffnet Saison mit Schnittkurs - Trotz Kälte viele Teilnehmer

Nasskaltem Winterwetter zum Trotz hatten sich am Samstagmorgen auf dem Clubgelände des Obst- und Gartenbauvereins (OGV) rund zwei Dutzend Interessierte zu einem Schnittkurs versammelt. „Ursprünglich haben sich doppelt so viele Personen angemeldet, aber dann doch einige kurzfristig abgesagt", erklärte der Vorsitzende der Gastgeber, Alexander Brehm.
Somit war also nur der harte Kern anwesend, der allerdings großes Interesse an den Ausführungen des Referenten Peter Martin zeigte. Der aus Eschelbronn angereiste Obstbaumpfleger stellte unter Beweis, dass man sich in dem Schreinerdorf nicht nur auf die Verarbeitung von Holz versteht, sondern auch dessen Wachstum optimieren kann. Auf dem Lehrplan stand korrektes Beschneiden von Spalier-, Hochstamm- und Beerenobst sowie von Rosen und Ziergehölzen.
Letzteren werde sich der OGV künftig ganz besonders widmen: „Wir wollen auf unserem Vereinsgrundstück mehr Stauden- und Ziergehölze pflanzen, um Außenstehenden den Bezug dazu zu vermitteln", kündigte Brehm an. Hierzu gehöre neben dem Schnitt auch die ideale Düngung und Schutz vor Schädlingen.
Einer der Aggressivsten bleibe weiterhin der Buchsbaumzünsler, dem man bislang nur mit der chemischen Keule beikommen könne. „Spritzen ist hier Pflicht, sonst sterben die Pflanzen garantiert ab", mahnte Brehm. Ihm zufolge gebe es aber auch umweltfreundliche Alternativen zum Buchs. Ideal sei die Eibe, mit Einschränkungen aber auch die giftige Stechpalme. Beide lieferten zwar keine für Menschen genießbaren Früchte, aber dafür Nahrung für verschiedene Insekten. Somit hätten auch Ziergehölze einen Praxisnutzen für die Natur und verdienten entsprechende Zuwendung.
Auch wenn das Interesse groß war, zollten Teilnehmer und Veranstalter der Winterkälte nach rund zwei Stunden Tribut und verlegten den letzten Teil des Schnittkurses in das warme und trockene Vereinsheim. Bei heißem Tee, Glühwein und Bockwürsten war der Aufenthalt dort deutlich angenehmer.
An gleicher Stelle treffen sich jeden zweiten Mittwoch ab 18 Uhr Interessierte, um sich in gemütlicher Runde mit den OGV-Mitgliedern über Obst- und Gartenbau auszutauschen. Wer möchte, kann bei diesen Aktionstagen spontan im Vereinsheim (Seeweg 12) vorbeischauen. Der OGV beteiligt sich außerdem am Ortsgeschehen und an vielen Veranstaltungen. Im vereinseigenen Schulgarten wird mit Erst- bis Viertklässlern und der Lebenshilfe das Verständnis zur Natur vor Ort vermittelt.

Quelle: Alexander Becker RNZ

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2


logo 5303

Ernst Ziegler Weg 11
74889 Sinsheim